Auszug aus dem Bewerbsleben der Feuerwehr Niederalm:

2007
Feuerwehrleistungsbewerbe 2007
2006
Feuerwehrleistungsbewerbe 2006 Funkleistungsabzeichen 2006 Bayrisches Leistungsabzeichen 2006
2005
Feuerwehrolympiade in Varazdin 2005 Technisches Leistungsabzeichen 2005
2004
FLA in Gold 2004 Feuerwehrleistungsbewerbe 2004 Funkleistungsbewerbe 2004
2003
Feuerwehrleistungsbewerbe 2003 Bayrisches Leistungsabzeichen 2003
2002
Technisches Leistungsabzeichen 2002
 

Feuerwehrleistungsbewerbe 2007:

Bewerbsgruppen Niederalm I,II und III beim Trainingsbewerb in Henndorf >>> Ergebnisse

Bewerbsgruppen Niederalm I und II Bezirksfeuerwehrbewerb Pinzgau in Bramberg>>> Ergebnisse

Bewerbsgruppen Niederalm I,II und III beim Salzburger Landesfeuerwehrbewerb in Uttendorf >>> Ergebnisse
 

Bayrisches Leistungsabzeichen der Stufe Gold 4 abgelegt:

Am 22. November 2006 unterzogen sich die Kameraden VI Alexander Schwarzbeck, HBm Max Schönleitner, OBm Peter Neureiter, HFm Robert Reiter, HFm Johannes Schleifer, OFm Klaus Seelenbacher, OFm Bernhard Seelenbacher, OFm Helmut Schulz und Fm Andreas Reitsammer, der Prüfung zum Bayrischen Leistungsabzeichen der Stufe Gold 4. Dank der idealen Vorbereitung durch unsere Freunde der Feuerwehr Königssee im speziellen Manfred Veicht und Hans Wein, konnte das Abzeichen Fehlerfrei errungen werden. Die Bewerter fanden nur Worte des Lobes. Als Dank für die mühevolle und aufopfernde Tätigkeit der Feuerwehr Königssee überreichte OBI Walter Schwenkreich ein Erinnerungsfotos an den 1. Kommandanten der Feuerwehr Königssee Stefan Lochner. Ein herzliches Dankesschön auch seitens der Gruppe an unsere bayrischen Freunde für die Gastfreundschaft.
 
07.12.2005

Technisches leistungsabzeichen Stufe I und II

Am Mittwoch, den 07. Dezember 2005 unterzogen sich zwei Leistungsgruppen der Prüfung zur Technischen Leistungsprüfung in Bronze und Silber.

Bei dieser Prüfung muss die Mannschaft die Gerätschaften der beiden Fahrzeuge „Blind“ wissen, da jeder Teilnehmer gefragt wird wo sich im Fahrzeug ein bestimmtes Gerät befindet. Man darf nicht mehr als eine Handbreite davon entfernt sein.

Danach stellt sich die technische Gruppe zwischen den Fahrzeugen auf und muss nun einen simulierten Verkehrsunfall ordnungsgemäß in einer bestimmten Zeitz und ohne Fehler absolvieren. Dabei gilt es die Unfallstelle abzusichern, die Beleuchtung und den Brandschutz aufzubauen, sowie die Bergegeräte Spreitzer und Schere zum verunglückten Fahrzeug vorzunehmen.

In Bronze trat die Gruppe Niederalm II unter der Führung von Gruppenkommandanten HFM Josef Ebner an. Die weiteren Teilnehmer waren: Maschinist 1 OFM Andreas Reitsammer, Melder FM Maximilian Schönleitner, Sicherungstruppführer OFM Bernhard Seelenbacher, Sicherungstruppmann FM Barbara Ebner, Gerätetruppführer OFM Reinhard Krach, Gerätetruppmann OFM Christoph Seelenbacher, Maschinist 2 OFM Alexander Fuchs, Rettungstruppführer FM Christoph Plauner, Rettungstruppmann FM Josef Ebner jun.

In Silber trat die Gruppe Niederalm I unter der Führung von Gruppenkommandanten LM Erich Plainer an. Die weiteren Teilnehmer waren: Maschinist 1 HFM Franz Schönleitner, Melder HFM Christoph Krempl, Sicherungstruppführer HFM Walter Schwenkreich, Sicherungstruppmann OBM Klaus Lugstein, Gerätetruppführer LM Peter Schleifer , Gerätetruppmann HFM Reinhard Barbeck, Maschinist 2 HFM Franz Lugstein, Rettungstruppführer HBM Max Schönleitner, Rettungstruppmann VI Alexander Schwarzbeck

Beide Truppen ereichten das gewünschte Ziel und konnten aus den Händen von AFK 4 Flachgau BR Josef Eisl das Abzeichen entgegen nehmen.

Einen herzlichen Dank möchte die Gruppe Niederalm I unseren Trainern aus Elsbethen Herrn VI Walter Opelz und Herrn LM Andreas Schneebauer aussprechen.

Im Löschzug Niederalm besitzen nun 20 Mann das Leistungsabzeichen in Bronze und weitere 10 Mann das Leistungsabzeichen in Silber.

Bericht von VI Alexander Schwarzbeck

ANFANG

Funkleistungsabzeichen in Bronze und Silber abgelegt

04.11.2006
Funkleistungsabzeichen in Bronze:
Rang: DG Name:
30 Fm Plauner Christoph
83 Fm Josef Alois Ebner
103 OFm Andreas Reitsammer
115 Fm Max Schönleitner
125 Fm Barbara Ebner
Funkleistungsabzeichen in Silber:
Rang:
DG:
Name:
40
HFm
Josef Ebner
>>>Ergebinsliste des Salzbuerger-LFV
19.08.2006

Bewerbsgruppe Niederalm 2 beim 1. Landesbewerb in Kärnten

Mit einer Angriffszeit von 50,45sec, 20 Fehlerpunkten für "falsches Arbeiten" und einer Staffellaufzeit von 55,94sec wurde der Platz 16 in der Gästewertung Bronze A erreicht.

Bericht des Kärnter Feuerwehrverbandes

Ergebnisliste
 
ANFANG
Olympiade 2005

Olympisches Silber für Feuerwehr Niederalm:

Die Freiwillige Feuerwehr Niederalm konnte unter 2.466 Wettbewerben aus 31 europäischen und außereuropäischen Länden  bei den 14. internationalen Feuerwehrwettkämpfen in Varazdin die Silbermedaille erringen

Die Bewerbsgruppe absolvierte den erforderlichen Schnellangriff  in 36,6 Sekunden und den darauf folgenden Staffellauf mit Hindernissen wie Balken, Hürde und Rohr in 58,13 Sekunden. Somit erreichte die Feuerwehr Niederalm 395,27 von 500 möglichen Punkten.

 

Ein würdiger Empfang wurde den 10 Wettkämpfern am Sonntag, 24. Juli 2005, beim Gasthof Kaiserwirt bereitet, dem auch zahlreiche Ehrengäste wie Landesfeuerwehrkurat Dr. Raimund Sagmeister, Landesfeuerwehrkommandant Anton Brandauer, die Bezirksfeuerwehrkommandanten von Flachgau, Brandrat Herman Kobler, und Tennengau, Brandrat Anton Schinnerl,  sowie Bürgermeister Dr. Hans Krüger samt Gemeindevertretung beiwohnten. Neben sämtlichen örtlichen Vereinen hatte sich auch eine Vielzahl der Ortsbevölkerung eingefunden um den Olympioniken zu gratulieren.

 

Die Teilnehmer hatten in den letzten Monaten sehr viel, wenn nicht ihre ganze Freizeit in die Vorbereitung für diesen Wettkampf investiert. So wurde neben den wöchentlichen Übungen noch zusätzlich 3 Mal die Woche hart auf dieses Ereignis  trainiert. In der Endphase wurde dann noch zusätzlich jedes Wochenende für Bewerbe geopfert. Am Ende hatte sich jedoch die harte Arbeit mehr als gelohnt.

Einen herzlichen Dank möchte die Feuerwehr Niederalm auch der Gemeinde Anif, der Raiffeisenkasse Anif-Niederalm, der Firma Air Liquide, Sony DADC und der Firma Seiwald aussprechen. Ohne deren finanzielle Unterstützung wäre eine Teilnahme sicherlich nicht möglich gewesen.

 

Verabschiedung der Bewerbsgruppe durch LHF Gabi Burgstaller nach Varzdin!!

Salzburgs schnellste Feuerwehr

 

Nach langen und harten Kämpfen ist es nun endlich gelungen. Die Bewerbsgruppe Niederalm 1 wird im Juli 2005 als einzige Bewerbsgruppe das Bundesland Salzburg bei den internationalen Wettkämpfen in Varadzin (Kroatien) vertreten. Die Gruppe konnte im alles und entscheidenden Bewerb (Bezirksbewerb Tennengau) die Führung welche sich die Männer bei den vorherigen Wettkämpfen errungen hatten, verteidigen. Der ständige Mitkonkurrent, die FF Neukirchen (Pinzgau), mussten sich im letzten Bewerb  um 1.10 Punkte geschlagen geben. Auch wurde von den Niederalmern erstmals in Salzburg die 40 sec. Schallmauer durchbrochen. Dafür gebührt der nun schon seit Jahren gleich bleibenden Gruppe großes Lob.

Ergebnisliste Wertung für die Internationalen Feuerwehrwettkämpfe:

1. FF. Niederalm 1.218.80 Gesamtpunkte
2. FF. Neukirchen  1.214.18 Gesamtpunkte
3. FF. Oberalm 1.214.04 Gesamtpunkte
ANFANG
 05-06.11.2004

Feuerwehrfunkleistungsabzeichen!

 

Am 05.-06.11.2004 fanden in der Landesfeuerwehrschule Salzburg die Bewerbe um die Feuerwehrfunkleistungsabzeichen in Bronze Silber und Gold statt. Erfreulich, dass sich FM Christoph Seelenbacher von der Feuerwehr Niederalm als Landessieger in Gold hervor tun konnte. Insgesamt nahmen 4 Bewerber des Abschnittes IV Flachgau das Trainingsprogramm der  FF Niederalm an und konnte diese auch allesamt die Bewerbe erfolgreich absolvieren.

In der Bewerbsdisziplin Silber konnte Feuerwehrkamerad Stefan Schrofner aus Elsbethen als Sieger hervorgehen, welcher ebenfalls in Niederalm trainierte.

Den beiden Siegern, sowie den anderen Teilnehmer möchten wir an dieser Stelle recht herzlich Gratulieren!!.

Nach dem Landessieg im FLA, sowie der Qualifikation für Varadzin, und dem Sieg beim Feuerwehrfunkleistungsabzeichen wird gemunkelt, dass die Domäne Pinzgau, welche über Jahre bei diesen Bewerben dominierte, gebrochen sei???

 

3. Juli 2004

Die Bewerbsgruppe Niederalm 1 hat sich nach einigen Bewerben und dem Bezirksbewerb in Oberalm (39sec für den Löschangriff) für die Internationalen Feuerwehrwettkämpfe in Kroatien im Sommer 2005 qualifiziert.

 

15. Mai 2004

Feuerwehr Leistungsabzeichen Gold

Am Samstag dem 15.Mai 2004 wurde in der Landesfeuerwehrschule Salzburg der Bewerb um das Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold abgehalten.
Zur  sogenannten "Feuerwehrmatura" traten die Kameraden Lm Schleifer Peter, HFM Schönleitner Franz, HFM Krempl Christoph und OFM Schulz Helmut an. Am Ende eines durchaus Anstrengenden Bewerbtages konnte allen 4 Mitgliedern das Leistungsabzeichen in Gold überreicht werden.
In der Feuerwehr Niederalm haben mittlerweile10 aktive Mitglieder das Leistungsabzeichen in Gold erworben was ca. 16% der Mitglieder sind.
 

Ein besonderer Dank gilt auch dem unermüdlichen Trainer OVI Dietmar Grundner welcher alle 10 Mitglieder zur Prüfung vorbereitete. DANKE

ANFANG

08.November 2003

Bayrisches Feuerwehrleistungsabzeichen der Stufe Gold-Rot

Am 24.Oktober 2003 unterzogen sich die Kameraden OVI Dietmar Grundner, LzKdt.stv. BM Klaus Lugstein, LM Markus Radauer, LM Erich Plainer, LM Peter Schleifer, HFM Franz Lugstein, HFM Wolfgang Berner und HFM Walter Schwenkreich jun. in Königssee dem höchsten Bayrischen Leistungsabzeichen in Gold Rot. Die Gruppe welche nunmehr schon seit 12 Jahren in gleicher Besetzung besteht und die Bayrischen Leistungsabzeichen der Reihe nach erfolgreich absolvierten konnten auch die letzte Hürde mit Bravour bewältigen. KBI Pfnürr Stefan, Wein Hans und Pfnürr Sepp bildeten das Juroren Team  welches nach abgelegter Prüfung der erfolgreichen Gruppe gratulierte und mitteilte, dass Ihres Wissen noch nie eine komplette Gruppe das Bayrische Leistungsabzeichen vom Anfang bis zum Ende absolvierten.

Seitens des Salzburger Landesfeuerwehrverbandes war BFK Stv. und AFK 2 Flachgau BR. Josef Resch anwesend welcher ebenfalls der Gruppe  zur geleisteten Arbeit gratulierte und das Verdienstzeichen für internationale Zusammenarbeit den Juroren Wein Hans und Pfnürr Sepp im Namen des Landesfeuerwehrverbandes überreichen durfte.

Ein herzlicher Dank seitens der Freiwilligen Feuerwehr Niederalm sei an dieser Stelle auch der Freiwilligen Feuerwehr Königssee gesagt, welche unserer Mannschaft die notwendigen Raffinessen für das Leistungsabzeichen in mühevollen und oft lang andauernden Übungen beibrachte.

VI Schwarzbeck Alexander

ANFANG
28.06.2003

ENDLICH LANDESMEISTER!

Am 28. Juni 2003 wurde die Bewerbsgruppe Niederalm I mit den Mitgliedern: Berner Wolfgang, Schleifer Peter, Plainer Erich, Schulz Helmut, Fischhofer Karl, Fuchs Alexander, Schönleitner Franz, Seelenbacher Klaus, Krempl Christoph und Reiter Bernhard, Salzburger Landesmeister. Diese Gruppe ist somit für den Bundesbewerb qualifiziert.

Zeit Angriff: unglaubliche 39sec --> Landesrekord

Unsere Bewerbsgruppe welche zweifelsfrei zu den besten im Salzburger Land zählen und schon am Bundesbewerb in Eisenstadt teilgenommen haben trainierten auch in diesem Jahr viel für die einzelnen Bewerben. So nahmen Sie am 25. Mai 2002 am Oberösterreichischen Abschnittsbewerb in Gilgenberg teil und konnten dort mit 389 Punkten den 2. Platz in Bronze und mit 322 Punkten den 18. Platz in Silber belegen. Auch am 4. Bezirksfeuerwehrpokalbewerb von Lungau welcher am 4. Juni in Unternberg ausgetragen wurde, konnte unsere Gruppe mit 387 Punkten in Bronze den 3. Platz und mit 364 Punkten in Silber ebenfalls den 3. Platz erreichen.

Am 08. Juni nahmen sie am 14. Flachgauer Bezirkspokalbewerb welcher in Hof stattfand teil. Dieser Bewerb zählte für die Qualifikation zum Bundesbewerb 2003 in Innsbruck. Hier erreichten Sie mit 372 Punkten in Bronze den 6. Platz und mit 337 Punkten in Silber den 8. Platz.
Nur durch hartes und effizientes Trainieren ist es möglich gute Ergebnisse mit nach Hause zu nehmen. Diese Gruppe ist seit Jahren bemüht erfolgreich unsere Feuerwehr nach aussen hin zu vertreten. Die Gruppe setzt sich folgendermaßen zusammen: Berner Wolfgang, Schleifer Peter, Plainer Erich, Schulz Helmut, Fischhofer Karl, Fuchs Alexander, Schönleitner Franz, Seelenbacher Klaus und Reiter Bernhard.
18.11.2002
Der Technische Leistungsbewerb in Bronze wurde am 18.11.2002 von 2 Gruppen erfolgreich durchgeführt.
Zur Leistungsprüfung um das Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold (der sog. Feuerwehrmatura) unterzog sich am 25. Mai 2002 Lm Alexander Schwarzbeck.
Auch am Feuerwehrfunkleistungsabzeichen in Bronze, Silber und Gold welches am 08. und 09. November 2002 in der Landesfeuerwehrschule abgenommen wurde, nahmen Fm Schnöll Thomas (Bronze), Fm Seelenbacher Christoph und Ofm Schulz Helmut (Silber) sowie Lm Schwarzbeck Alexander (Gold), teil.
Das Bayrische Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold absolvierte am 26.April 2002 in Königssee ebenfalls eine Gruppe (Bm Neureiter Peter, Lm Schwarzbeck Alexander, Ofm Schulz Helmut, Ofm Rauchegger Rainer, Ofm Seelenbacher Bernd, Fm Reitsammer Andreas  
ANFANG