Ausbildung unserer Führungskräfte

Der Einsatzerfolg unter Berücksichtigung der eigenen Sicherheit bzw. der Gefahrenminimierung muss oberstes Ziel sein. Aus dem Wort Einsatz leitet sich bereits ein breites Spektrum unterschiedlichster und vielfältigster Aufgaben ab. Für alle Einsatzerfordernisse sollen die Feuerwehrmitglieder die richtigen taktischen und technischen Maßnahmen für die Bekämpfung bzw. Behebung von Schadensfällen innerhalb kürzester Zeit treffen. Dies verlangt nicht nur speziell abgestimmtes Gerät, sondern setzt auch eine optimale Anwendung voraus. Schon bei dieser gar nicht in die Tiefe gehenden Betrachtungsweise kommt die Bedeutung der Ausbildung zum Ausdruck. Jedes Handwerk will gelernt sein, und die Berufung „Freiwilliges Feuerwehrmitglied“ verlangt gleiches.

Wer sich nicht regelmäßig weiterbildet, verliert den Anschluss der fortschreitenden Technisierung der Feuerwehr und die immer neuen Gefahrenpotenziale im Einsatzfall erhöhen die Anforderungen an jeden einzelnen Feuerwehrangehörigen. Neben einer umfangreichen Ausbildung ist freilich auch die laufende Weiterbildung notwendig. Bei den Fortbildungen für die Führungskräfte der Freiwilligen Feuerwehr Anif- Niederalm wird das an der Landesfeuerwehrschule erworbene Wissen aufgefrischt und neue Themen erarbeitet. Dadurch bleiben alle Führungskräfte auf dem neuesten taktischen und rechtlichen Stand. Ebenso werden in den regelmäßigen Gruppen- und Zugführerdiensten einsatzrelevante Themen besprochen oder es werden neue Gebäude besichtigt. Die Ortskunde, d.h. das Wissen um die Objekte mit besonderem Gefahrenpotenzial, wird laufend bei Begehungen sichergestellt. Dabei verschaffen sich die Feuerwehr-Führungskräfte Informationen, die für einen eventuellen Feuerwehreinsatz relevant sein könnten und es den Rettungskräften dann ermöglichen, schneller und gezielter zu helfen. Betrachtet werden beispielsweise Anfahrtswege und Feuerwehr-Bereitstellungsplätze zu diesem Objekt, der Standort einer eventuell vorhandenen Brandmeldezentrale, die Möglichkeiten der Wasserversorgung sowie die Anleiter-Möglichkeiten für die Drehleiter. Die Feuerwehr-Führungskräfte bekommen bei diesen Gelegenheiten jedoch auch nähere Informationen über die Nutzung des Objekts sowie die Anzahl der in dem betreffenden Gebäude anzutreffenden Personen.  

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen