Gruppenübung “Maschinisten”

Wie auch bei der Gruppe 1, war der Übungsschwerpunkt der Gruppen 2 und 3, das Thema „Maschinisten“.
Der Maschinist besetzt im Einsatzfall eine bedeutende Schlüsselposition:
er ist als Lenker des Einsatzfahrzeuges für die Gesundheit und das Wohl der Besatzung auf Hin- und Rückfahrt und
für die Versorgung von Löschwasser, Strom und dergleichen am Einsatzort, verantwortlich.
In den ersten Minuten der Hilfeleistung sind die Handgriffe oft einsatzentscheidend. Der sichere Umgang mit den Gerätschaften, wie Tragkraftspritzen, Stromgeneratoren und der Heckeinbaupumpe am TLF ist daher Voraussetzung.

Im Einsatz muss der Maschinist wissen, wie er das Fahrzeug zu positionieren hat, um die Sicherheit der arbeitenden Mannschaft und eventuell den Verkehrsfluss zu gewährleisten, aber auch um Beschädigungen und Gefährdungen an den Fahrzeugen zu vermeiden. Außerdem dürfen durch den Stellplatz nachrückende Kräfte, wie beispielsweise der Rettungsdienst oder Spezialfahrzeuge, wie eine Drehleiter, nicht behindert werden.

Aus diesem Grund ist es unerlässlich, so oft als möglich, sich diesem Schwerpunkt zu widmen.

Zusammengefasst wurden in dieser Übung, alle motorbetriebenen Gerätschaften (Motorsägen, Stromgeneratoren, die Tragkraftspritze „Ziegler Ultra Power 4“, die Heckeinbaupumpe des TLF, das Aggregat für die hydraulischen Rettungsgeräte, usw.) sicherheitstechnisch erklärt, gestartet und beübt, die Beladung und die Besonderheiten der einzelnen Fahrzeuge besprochen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen