Zugsübung: Zimmerbrand im zweiten OG, eine Person ist vermisst.

In den wöchentlichen Übungen werden bei den drei Ausbildungsgruppen der Feuerwehr Niederalm Übungsschwerpunkte vorgegeben. Bei den Gesamtübungen (Zugsübungen) werden diese Schwerpunkte in nahezu realen Bedingungen gemeinsam beübt.
Bei der August- Gesamtübung steht das Thema Zimmerbrand auf dem Programm. Der Ünungsleiter OBM Markus Radauer instruierte die Kameraden laut dem Übungsbefehl; Zimmerbrand im 2. OG, eine Person wird vermisst. Übungsobjekt ist an der Sonystrasse 2, altes Wohnhaus Air Liquide, Wasserentnahmestellen sin bekannt.
Während der Anfahrt wird laut dem Alarm Stichwort sofort ein Atemschutztrupp ausgerüstet. Beim Eintreffen am Übungsort ergibt die Erkundung des ÜL, dass das Stiegenhaus noch nicht verraucht ist. Der erste AS- Trupp legt die Löschleitung mit Schlauchtragekorb und Schlauchpaket bis zur (Rauchgrenze) Wohnungstüre. Das Stiegenhaus wird mittels Rauchvorhang gegen weitere Verrauchung geschützt.
Die Räume werden systematisch nach Personen abgesucht. Beim betreten des zweiten Raum kommt es zu einer Rauchdurchzündung, diese kann aber mit der richtigen Strahlrohrführung abgewannt werden. Dieser Raum wird mittels hydraulischer Ventilation nahezu rauchfrei gemacht, dadurch kann auch rasch eine Person gefunden und dem Rettungstrupp übergeben werden. Die Ventilation wird mit einem Drucklüfter vor der Haustüre verstärkt. Ein zweiter nachrückende AS- Trupp kann die restlichen Brandstellen ausfindig machen und ablöschen. Die weiteren Räume der Wohnung werden kontrolliert und ventiliert.
Wären den arbeiten in der Wohnung wird die Zubringleitung von einem Hydranten an der Einfahrt bis zum TLF hergestellt. Eine Löschbereitschaft (C-Rohr) an der Abluftöffnung sichert die Fassade und das Unterdach. Ein zweiter Fluchtweg für die eingesetzten AS-Trupps wird durch eine Leiter an der Südseite ermöglicht.
Das vorgegebene Übungsziel konnte in kurzer Zeit erreicht – abgearbeitet werden.
Die Übung wird mit Hilfe von Pyrotechnik nahezu (außer der Temperatur) realistisch dargestellt.

Erkenntnisse- Verbesserungsmöglichkeiten:
Abstellflächen der FW- Fahrzeuge,- Zufahrten freihalten, Aufstellfläche für eine Drehleiter berücksichtigen. Problematik Funk; die AS Trupps sind in einer eigenen Sprechgruppe, Verbindung zum Sammelplatz/- TLF.

Eingesetzte Mannschaft- Aufgaben;
Tank Niederalm:     Übungsleitung, Atemschutztrupp, Löschleitung
Pumpe Niederalm: 2.AS Trupp, Zubringeleitung, 2teilige Schiebeleiter, taktische Ventilation
MTF Niederalm:     Atemschutzüberwachung, Verletzten Sammelplatz, Unterstützung ÜL

AFK BR Lugstein, Löschzug Niederalm mit 27 Pers. Übungsdarstellung und Pyrotechnik BI Schönleitner

Wir bedanken uns beim Standortleiter, Air Liquide Werk Anif für die Zurverfügungstellung des Gebäudes. Solche Übungsobjekte sind für die Feuerwehr von sehr großem Wert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen